Diese Seite drucken
zurück


Jugend und Familie: Tipps

Zum Schonvermögen beim Elternunterhalt
Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit der Frage zu befassen, ob ein Kind für den Unterhalt seiner Eltern notfalls auch sein Vermögen einsetzen muss.

Wer hat Anspruch auf Elternzeit?
Die Elternzeit (früher: Erziehungsurlaub) beinhaltet für die Eltern den Anspruch auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit. Gleichzeitig ist in der Regel eine Rückkehr an den bisherigen Arbeitsplatz nach Beendigung der Elternzeit möglich...

Teilzeitarbeit während der Elternzeit
Erwerbstätigkeit während der Elternzeit ist in drei Varianten möglich...

Zum Anspruch des Kindes auf Unterhaltsvorschuss
Etwa ein Drittel aller alleinerziehender Eltern erhalten für Ihre Kinder nicht den gesetzlich geschuldeten Unterhalt vom anderen Elternteil, der gesetzlich zur Zahlung verpflichtet wäre. In diesem Fall besteht ein Anspruch auf Unterhaltsvorschuss oder -ausfallleistung.

Zum Anspruch auf Kindergeld 
Kindergeld erhalten alle Eltern, die in Deutschland wohnen oder sich für gewöhnlich hier aufhalten.
(27.12.2005)

Neue Düsseldorfer Tabelle 
Informationen und Erklärungen zur neuen Regelung vom Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt und Verwandtenunterhalt (05.10.2005)

Zugewinnausgleich bei Beendigung des Güterstands der Zugewinngemeinschaft 

Wenn die Eheleute durch Ehevertrag nichts anderes vereinbart haben, leben sie automatisch im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Bei Beendigung der Zugewinngemeinschaft muss das während der Ehe erworbene Vermögen geteilt werden (= Zugewinnausgleich). Entscheidend für die Form des Ausgleichs ist, ob die Ehe durch den Tod eines Ehegatten oder durch Scheidung endet.
(14.07.2005)


Neue Regelbeträge für den Kindesunterhalt 
Die Vierte Verordnung zur Änderung der Regelbetrag-Verordnung wurde im Bundesgesetzblatt verkündet. Die neuen Regelbeträge gelten ab dem 01.07.2005.
(23.05.2005)

Versorgungsausgleich bei Ehescheidung - ein Buch mit sieben Siegeln 
Der Versorgungsausgleich ist eine Folge der Scheidung einer Ehe. (11.03.2005)

Taschengeld des Kindes 
Kinder und Jugendliche haben gegen die Eltern keinen Anspruch auf Taschengeld, also auf Überlassung eines bestimmten Geldbetrags zur freien Verfügung.
(12.01.2005)

Kinderzuschlag ab 01.01.2005: Förderung gering verdienender Familien 
Mit dem Hartz IV-Gesetz tritt zum 01.01.2005 eine gezielte Förderung gering verdienender Familien in Kraft. Der Kinderzuschlag ist eine neue familienpolitische Leistung in Höhe von monatlich bis zu 140 EUR je Kind.
(28.10.2004)

Hilfe für Alleinerziehende: Anspruch auf Unterhaltsvorschuss fürs Kind 
Viele alleinerziehende Mütter und Väter mit Wohnsitz in Deutschland haben Anspruch auf Unterhalt vom jeweils anderen Elternteil. (28.10.2004)

Mehr Möglichkeiten bei Namenswahl 
Neue Regelung bei der Wahl des Ehenamens (28.10.2004)

Pflegebedürftig und nun? 
Das kleine Ein mal Eins zur Pflege, Pflegeleistungen und Pflegekosten (01.10.2004)

Ehegatten können Ehenamen bestimmen 
Als Ausdruck und Zeichen der ehelichen Gemeinschaft führen die Ehegatten einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen).

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - Wie können sich Eheleute gegenseitig schützen? 
Es ist ein Gesetzesentwurf geplant, der eine rechtliche Vertretung zwischen Eheleuten vorsieht.

Sozialhilfe umfasst Hilfe zum Lebensunterhalt und Hilfe in besonderen Lebenslagen 
Aufgabe der Sozialhilfe ist es, dem Empfänger der Hilfe die Führung eines Lebens zu ermöglichen...

Was ist eine Patientenverfügung wert? 
Voraussetzungen der Zulässigkeit passiver Sterbehilfe bei unheilbar todkranken Menschen und die Bedeutung von Patientenverfügungen

Eltern haben Anspruch auf Hilfe bei Erziehungsproblemen 
Staatliche Unterstützung für Eltern die Probleme bei der Erziehung von Kindern haben...

Freistellung von der Arbeit bei Krankheit des Kindes
Bei kleineren Kindern und/oder einer schwereren Erkrankung wird die Mutter oder der Vater selbst die Betreuung übernehmen wollen...

Was Kinder und Jugendliche dürfen und was nicht
Lebensalter ist für Rechte und Pflichten maßgebend...

Zugewinngemeinschaft - ein Buch mit sieben Siegeln
Den Güterstand der Zugewinngemeinschaft kennzeichnen zwei Wesensmerkmale...

Jeder Elternteil hat Anspruch auf Umgang mit dem Kind
Ob die Eltern verheiratet sind oder nicht, hat dabei keine Bedeutung...

Vom Erziehungsurlaub zur Elternzeit: die Änderungen des Erziehungsurlaubsrechts
Um den Eltern die Chance zu geben, ihr Kind zu betreuen, ohne den Anschluss an den Beruf zu verlieren, wurde mit der Änderung des Bundeserziehungsgeldgesetzes ein Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit geschaffen...

Ehepartner hat Anspruch auf Taschengeld
Mit Fragen des Unterhalts können auch Eheleute konfrontiert werden, die noch zusammen leben; dann geht es um den sogenannten Familienunterhalt...

Jugendamt steht Eltern und Kindern für kostenlose Beratung zur Verfügung
Immer häufiger sind Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert...

18-jährige im Schuldenturm

Minderjährigenhaftungsbeschränkungsgesetz verbessert den Minderjährigenschutz. Damit ist gewährleistet, dass verschuldeten Personen nicht jede Zukunftschance genommen wird. Der 18jährige kann also sofort und unmittelbar zum Zeitpunkt der Volljährigkeit erneut bei "Null" beginnen...

 

Wichtiger Hinweis:

Das abc-Recht-Portal  wird derzeit in Gänze überarbeitet. Auch die Inhalte dieser Seite, wie die aller Folgeseiten, sollen in Kürze aktualisiert werden. Die hier angebotenen Informationen entsprechen möglicherweise nicht mehr dem aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Wir bitten, dies zu berück-
sichtigen und insofern auch um Ihr Verständnis.