Rechtstipps zum Thema Reisen
Diese Seite drucken
zurück


Reisen und Urlaub: Urteile

Reisebüro nicht zum Hinweis auf eine Reiseabbruchversicherung verpflichtet
Der Bundesgerichtshofs hatte über einen Fall der Haftung des Reisebüros gegenüber dem Reisekunden für ein Beratungsverschulden zu entscheiden. Es ging um eine Reiseversicherung. Mehr darüber hier...

Tödlicher Unfall im Swimmingpool - Reiseveranstalter haftet
Während eines Urlaubs (Pauschalreise) war ein elfjähriger Junge in einem zum Hotelkomplex gehörenden Swimmingpool ertrunken, nachdem er mit einem Arm in ein Ansaugrohr, das nicht durch ein eigenes Schutzgitter abgedeckt war, geraten war. Der Saugdruck war so stark gewesen, dass sich das Kind aus eigener Kraft nicht wieder hatte befreien können.

Keine Haftung des Reisebüros wegen unterlassener Information über den Passzwang bei einer Pauschalreise
Der Bundesgerichtshof hatte über die Frage zu entscheiden, ob ein Reisekunde von einem Reisebüro Schadensersatz verlangen kann, weil es ihn im Zuge der gewünschten Beratung über verschiedene in Frage kommende Pauschalreisen nicht von sich aus darüber informierte, dass bei der schließlich vom Kunden ausgewählten Pauschalreise nach Bulgarien für die Einreise ein Reisepass erforderlich war...

Überbuchung des Hotels
Verbraucher haben bei Überbuchung des Hotels Anspruch auf Entschädigung.
(BGH, Urteil vom 11.01.2005, Az.: X ZR 118/03)

Verkehrssicherungspflichten des Veranstalters von Berg- und Skireisen
Schwere Unfälle von Reisenden auf Pauschalreisen sind leider keine Seltenheit mehr. Von wachsender Bedeutung werden Berg-, Ski-, Expeditions- und Trekkingreisen, die meist von spezialisierten Veranstaltern angeboten werden...

Hinweispflicht bei drohendem Hurrikan
Bei einer Flugpauschalreise muss der Reiseveranstalter die Reisenden auf einen drohenden Hurrikan hinweisen...

Mängel im Ferienhaus- keine Berechtigung zur sofortigen Abreise
Endlich im Feriendomizil angekommen kann die Urlaubsfreude gleich wieder getrübt werden, wenn man kaputte Möbel, Schmutz, oder Ähnliches vorfindet...

Zwischenlandung bei Direktflug
AG Würzburg, Urteil vom 12.03.1997; 3 C 1128/95

Strandentfernung
Weicht die tatsächliche Entfernung des Strandes von der im Prospekt zugesicherten Entfernung ab, so...

Taschenkontrolle in Hotel als Reisemangel

Reisepreisminderung wegen Schnarchens

Werbung für Flugreisen nur mit Endpreisen
BGH, Urteil vom 05.07.2001, Az.: I ZR 104/99

Reisepreisminderung bei zu weichem Hotelbett
AG Hamburg 22 a 23/01

Vereinbarte Fluggesellschaft muss beibehalten werden
LG Kleve, Az.: 6 S 120/01;
LG Lüneburg, Az.: 4 S 139/98;
AG Düsseldorf, Az.: 51 C 7830/95

Minderung des Reisepreises bei Fehlen eines Animations-Angebotes
OLG Nürnberg, Urteil vom 06.05.1999, -13 U 66/99-

Kein Kündigungsgrund bei vierstündiger Verzögerung
Verschiebt sich die Abflugzeit bei einer Pauschalreise um 4 Stunden, so ist dies grundsätzlich kein Grund, den Reisevertrag zu kündigen...

Bronchitis als Reiserücktrittsgrund
Storniert ein starker Raucher eine Reise wegen einer Bronchitiserkrankung, kann er kein Geld von der Reiserücktrittskostenversicherung verlangen...

Reisepreisminderung im Einzelfall auch ohne vorherige Benachrichtigung des Reiseveranstalters möglich
Urlauber können auch dann einen Anspruch auf Schadenersatz wegen Mängel in einem Hotel haben, wenn sie die Reiseleitung nicht sofort informiert haben, weil diese die Mängel kannte oder keine Abhilfe zu erwarten war....

Reisepreisminderung bei kurzfristiger Umquartierung
Erklärt sich ein Urlauber kurz vor Reiseantritt bereit, in einem anderen Hotel untergebracht zu werden, kann er trotzdem den Reisepreis mindern...

Urlaubshotel gefährlich – Reiseveranstalter muss zahlen
Stürzt ein Reisender während eines Urlaubsaufenthaltes einen Abhang hinunter, weil das Urlaubshotel nicht ausreichend abgesichert ist, so macht sich der Reiseveranstalter
schadensersatzpflichtig...

Unwirksame AGB-Klausel eines Reiseveranstalters (Rücktritts-Entschädigung)
Die AGB-Klausel eines Busreisen-Veranstalters, nach der sein Entschädigungsanspruch bei einem am Tage des Reiseantritts erklärten Rücktritt von der Reise 100 % des Reisepreises beträgt, ist unwirksam....

 

Wichtiger Hinweis:

Das abc-Recht-Portal  wird derzeit in Gänze überarbeitet. Auch die Inhalte dieser Seite, wie die aller Folgeseiten, sollen in Kürze aktualisiert werden. Die hier angebotenen Informationen entsprechen möglicherweise nicht mehr dem aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Wir bitten, dies zu berück-
sichtigen und insofern auch um Ihr Verständnis.